Was uns bewegt

Ziel unserer Arbeit ist die langfristige Erhaltung eines solidarischen und am Bedarf der Menschen ausgerichteten qualitätsvollen Gesundheits- und Pflegewesens. Dabei interessiert uns die Gesundheit und das Wohlbefinden der Bevölkerung aus Sicht der Betroffenen selbst und das Gesundheits- und Pflegewesen in seiner gesamtgesellschaftlichen Bedeutung.

Im Miteinander etwas für die Gesellschaft bewegen

Wir arbeiten wissenschaftlich objektiv an anwendungsorientierten und umsetzbaren Lösungen und wollen das Gesundheits- und Pflegewesen dazu bewegen, sich weiter zu entwickeln. Interdisziplinarität und enge Vernetzung mit Fachexpertinnen und Fachexperten sowie mit Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträgern sind uns wichtig.

Bild
Besprechungsraum
Fassolder Gernot

DI Gernot Fassolder, BSc

Studium:

  • Biomedical Engineering

Erfahrungen und Arbeitsschwerpunkte:

  • Struktur- und Versorgungsplanung
  • Gesundheits- und pharmakoökonomische Modellierungen
  • Data Scientist für Planungs- und Evaluationsprojekte
  • Datenanalytik & Statistik 

Kontakt:

„Technik für Gesundheit“ - Ich habe an der Technischen Universität Graz das Studium Biomedical Engineering mit den Schwerpunkten Patientensicherheit, Health Care Engineering und Modellentwicklungen zur Versorgungsplanung im Gesundheitswesen absolviert. Durch meine Master-Thesis bin ich zu JOANNEUM RESEARCH und im Jahr 2016 zur EPIG GmbH gekommen und beschäftige mich hier mit der Versorgungsplanung im Gesundheits- und Pflegebereich, der Datenanalytik und Statistik sowie Data Science- und Big Data-Anwendungen für verschiedene Themen im Gesundheitswesen. Datenschutz und Datensicherheit sind weitere wichtige Arbeitsinhalte. Weiters beschäftige ich mich gerne mit gesundheits- und pharmaökonomischen Modellierungen im Rahmen von Fortbildungen an der Universität Glasgow. 

 
Ricarda Kern

Ricarda Kern

Ausbildung

  • Diplom Office Managerin
  • Programmiererin

Erfahrungen

  • Programmiererin
  • Webdesignerin

Arbeitsschwerpunkte

  • Datenbank Management
  • IT

Kontakt

Die Ausbildung zur Diplom Office Managerin stillte meinen Wissensdurst nicht. Somit suchte ich mir nach meinen Interessen und Kompetenzen weitere Ausbildungen. Der Werdegang als Programmiererin und Web-Developerin begann. Meine Leidenschaft für Zahlen, Technik und Zukunftsorientierten Themen darf ich nun im jungen und motivierten Team der EPIG GmbH ausleben. Zu meinen Tätigkeiten als technische Mitarbeiterin gehören neben der Unterstützung bei EDV Problemen auch die Wartung der Datenbanken und Vorbereitung der Daten auf ihre Analyse. 
Es ist sehr spannend bei der Weiterentwicklung des Gesundheits- und Pflegewesens behilflich sein zu können.

 
Mag.a Christa Peinhaupt, MBA

Mag.a Christa Peinhaupt, MBA

Studium:

  • Soziologie
  • Health Care Management

Erfahrungen und Arbeitsschwerpunkte:

  • Gesundheitsberichterstattung
  • Konzeption, Beratung und Evaluation von integrierten Versorgungsprogrammen und Gesundheitsförderungsprogrammen
  • Struktur- und Versorgungsplanung
  • Beratung und Leitung von
    Gesundheit in allen Politikbereichen; intersektorale Gesundheitspolitik; Berücksichtigt den Einfluss von politischen Entscheidungen auf die Gesundheit der Bevölkerung in unterschiedlichen politischen Sektoren
    Prozessen (Gesundheitsziele) und integrierten Planungs-und Versorgungsprojekten

Kontakt:  

Neugier und das grundlegende Verstehen von gesellschaftlichen Zusammenhängen im Hinblick auf die Gesundheit der Bevölkerung bewegen mich als Soziologin. In meinen bisherigen beruflichen Stationen konnte ich diese Sichtweise in zahlreichen Projekten bis hin zu politischen Entscheidungsprozessen einbringen. Mich beschäftigen vor allem politikfeldübergreifende Zugänge zu Gesundheit, Gesundheitsförderung und die Weiterentwicklung von Strukturen und Prozessen im Gesundheits- und Pflegewesen. Meine Arbeitsfelder in der EPIG GmbH reichen von der Gesundheitsberichterstattung über die Evaluation von und Beratung in unterschiedlichsten Projekten und innovativen Vorhaben im Gesundheits- und Pflegewesen bis hin zur strategischen Weiterentwicklung der Strukturplanung im Gesundheits- und Pflegewesen. Es ist mein Ziel, mit meiner Arbeit zu mehr gesundheitlicher Chancengerechtigkeit beizutragen.

 
Mag. Andreas Prenner, BScN

Mag. Andreas Prenner, BScN

Studium

  • Pflegewissenschaft
  • Gesundheitswissenschaften
  • Doktorrat der medizinischen Wissenschaften (laufend)

Ausbildungen

  • Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger
  • Notfallsanitäter (NKV) 
  • Clinical Trial Specialist (ULG)

Erfahrungen und Arbeitsschwerpunkte

  • Versorgungsplanung
  • Evaluation / systematische Literaturrecherchen
  • Präklinische Notfallversorgung

Kontakt

Im Rahmen meiner Tätigkeit in der prä- und innerklinischen Patientenversorgung und darüber hinaus im Bereich der klinischen Forschung und der Gesundheitswissenschaften lernte ich das Gesundheitswesen aus verschiedensten Blickwinkeln kennen. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Joanneum Research Forschungsgesellschaft arbeitete ich auch zuvor schon an Themen der Versorgungsforschung. Aufgrund meiner breit gestreuten klinisch-fachlichen und wissenschaftlichen Ausbildung möchte ich mit Projekten, insbesondere im Bereich der Versorgungsplanung meinen Beitrag an einer Weiterentwicklung unseres komplexen Gesundheitssystems leisten.

 
Andrea Sallegger, BSc MSc

Andrea Sallegger, BSc MSc

Studium:

  • Gesundheits- und Pflegewissenschaft mit Schwerpunkt Management

Ausbildungen:

  • Diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin
  • Clinical Trial Specialist
  • Universitätslehrgang für Innovations- und Produktmanagement

Erfahrungen und Arbeitsschwerpunkte:

  • Struktur- und Versorgungsplanung im Bereich Pflegesysteme
  • Mitarbeit bei Evaluationen im Gesundheits- und Pflegebereich

Kontakt:

Bereits mit der Wahl meines Studiums der Gesundheit- und Pflegewissenschaft mit Spezialisierung auf Management an der Medizinischen Universität Graz, habe ich meinen beruflichen Weg in Richtung Pflege- und Gesundheitswesen eingeschlagen. Seitdem beschäftigte ich mich mit der stationären und teilstationären Langzeitpflege. Während meiner mehrjährigen Tätigkeit als Pflegedienstleiterin konnte ich viel Praxiserfahrung sammeln und zahlreiche Projekte zum Wohle der Patientinnen und Patienten durchführen und begleiten. Zudem konnte ich die organisatorischen Aspekte im Management einer Pflegeeinrichtung kennen lernen. Darüber hinaus hatte ich Gelegenheit mich mit dem dänischen Gesundheitssystem vertraut zu machen und absolvierte einen Universitätslehrgang für Innovationsmanagement.

Als wissenschaftliche Mitarbeiterin der EPIG GmbH liegt der Schwerpunkt meiner Arbeit in der Weiterentwicklung der Versorgungsstrukturen für ältere Menschen. Mein Ziel ist es, bedarfs- und bedürfnisorientierte, individuelle, qualitativ hochwertige und niederschwellige Versorgungkonzepte zu erstellen, diese in die Praxis zu transferieren und somit das Gesundheits- und Pflegesystem ein Stück weiter zu verbessern. 

 
Melanie Wallner, MA, BA

Melanie Wallner, MA, BA

Studium:

  • Gesundheitsmanagement im Tourismus

Erfahrungen und Arbeitsschwerpunkte:

  • Planung und Durchführung qualitativer Methoden
  • Aufbereitung von Versorgungsmodellen
  • Aufbereitung von Kennzahlen
  • Mitarbeit bei Evaluationen im Gesundheits- und Pflegebereich

Kontakt:

Nach Absolvierung meiner Ausbildung an der Bundeshandelsakademie in Leibnitz entschied ich mich für das Studium Gesundheitsmanagement im Tourismus, da sich mein Interesse vom wirtschaftlichen Bereich hin zu gesundheitsorientierten Zusammenhängen entwickelte. Im Zuge meines Studiums konnte ich als studentische Mitarbeiterin an diversen Forschungsprojekten der Fachhochschule JOANNEUM bereits Erfahrung in der wissenschaftlichen Arbeit sammeln. Des Weiteren wurden meine Kenntnisse in der qualitativen Forschung im Zuge meiner Masterarbeit verfeinert. Seit Oktober 2018 bin ich als wissenschaftliche Mitarbeiterin für die EPIG GmbH tätig. Zu meinem Aufgabengebiet zählt dabei die Mitarbeit an Evaluationen und Projekten im Gesundheits- und Pflegebereich. An meiner Arbeit fasziniert mich vor allem die Überlegung, dass sich Gesundheit in allen Sektoren der Gesellschaft wiederfindet.

 

von-mit-für … Menschen

Bild
Pinwand

Die EPIG GmbH wurde  im Jänner 2016 gegründet und befindet sich im gemeinsamen Eigentum des Gesundheitsfonds Steiermark, der JOANNEUM RESEARCH Forschungsgesellschaft mbH, des Kärntner Gesundheitsfonds und des Burgenländischen Gesundheitsfonds. Ihr Firmenzweck ist die objektive Durchführung von Projekten im Gesundheits- und Pflegebereich unter Anwendung von Methoden und Verfahren nach international anerkannten wissenschaftlichen Standards.

Die Arbeitsfelder der EPIG GmbH reichen von Gesundheitsberichterstattung über die Versorgungsplanung bis zur Evaluation im Gesundheits- und Pflegebereich.